Eiweiß, Baustein des Lebens

21. Februar 2012

80 Prozent ihres Immunsystems besteht aus Eiweiß. Ihre Muskulatur besteht aus Eiweiß. Sie bestehen aus Eiweiß, aus Glutamin, aus Leucin, Isoleucin, Valin … insgesamt 20 verschiedenen Aminosäuren. 30 Prozent täglicher Nahrung sollte aus Eiweiß bestehen. Warum? Damit Zellerneuerung vorangeht, Sauerstoffübertragung funktioniert, Muskeln ausdauernd bleiben, Neurotransmitter für Ihr Gehirn gebildet werden, Fett verbrannt werden kann, Hormone gebildet werden, Sie gut schlafen können, das Immunsystem gestärkt wird, die Leber unterstützt wird, damit Sie entgiften können, damit Stress nur die Welt, aber nicht Sie  angreift.

Wo ist es drin? Im Fisch, im Fleisch, in Eiern, in Hülsenfrüchte, sogar in Kartoffeln. Haben Sie genug davon? Ein Blick in den Spiegel reicht. Die Eiweißhierarchie: Eiweiß in Form von Muskeln kann sich der Körper nur leisten, wenn es ausreichend vorhanden ist. Bei Eiweißmangel verdaut der Körper zuerst  Muskeleiweiß, dann das Eiweiß des Immunsystems, in der Not das der Organe, und danach verdaut man nichts mehr, jedenfalls kein Eiweiß. Eiweiß ist ein Teil des Lebens. Essen Sie genug davon, und wenn Sie sich den Luxus leisten, ihre Eiweißversorgung in Form von Muskeln zu sehen, dann brauchen Sie sich um Eiweiß keine Sorgen zu machen. Nur noch um die Form des Trainings. Ohne das gibt es keine Muskeln. Aber auch darum müssen sie sich nicht sorgen. Dafür gibt es den Gesundheitsblog mit folgenden Kapiteln über Training, Bewegung, Immunsystem….

P.S. Wenn Du jemandem helfen willst, schenk ihm einen Fisch, wenn Du einem Freund hilfst, lehre ihn fischen.

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: